Online lernen für den Job – mit Vergnügen!

Lebenslanges Lernen ist ein Schlagwort unserer Zeit.

Quatsch – seit mindestens 20 Jahren, eher länger.

Es begegnet uns nur ständig auf’s Neue.

„Auch das noch!“ oder „wann um Himmelswillen?“, fragst Du Dich vielleicht. Oder, „wie soll ich denn das noch machen?“

Und doch hast Du es längst bemerkt: Es fehlt Dir was im Job. Du hast eine Ausbildung abgeschlossen oder studiert, bist seit Jahren am Arbeiten und stellst fest: „mir fehlt etwas, meine Aufgaben leichter zu erledigen, neue Aufgaben zu bewältigen oder um karrieretechnisch vorwärts zu kommen“.

Früher eine klassische Situation für einen passenden Kurs mit Anwesenheitsverpflichtung. Dann sind sie wieder da, die Fragen nach dem wann und wie und zu welchem Preis.

Online lernen geht heute fast in allen Bereichen: Sprachen, Technik, Wirtschaft, Naturwissenschaften…auf jedem Niveau von kostenfrei bis zu kostenpflichtigen Zertifikatskursen. Wir können uns das passende Aussuchen und Lernzeiten und Lernorte ganz nach unseren Bedürfnissen auswählen.

Wir müssen es nur tun.

Der Online-Bildungsmarkt entwickelt sich rasend schnell. Hier sind drei Möglichkeiten Deine Fähigkeiten auszubauen und zu ergänzen. Auf die Plätze .. fertig … lernen!

 

iversity

Iversity (https://iversity.org) hat seinen Sitz in Berlin und arbeitet mit europäischen und außer-europäischen Universitäten zusammen, um akademische Kurse kostenfrei anbieten zu können. Das Spektrum reicht von Wirtschaftsthemen über gesellschaftliche Themen bis zur Meditation.

Iversity war europaweit einer der ersten Anbieter von MOOCs (Massive Open Online Courses). Und,  Iversity ist weltweit einer der wenigen Anbieter, die ECTS-Credits (European Credit Transfer System) vergeben dürfen.

Die Kurse können nach Leistungsniveau, Unterrichtssprache, Beginndatum und Kursformat (flexibel oder terminiert) gefiltert werden. Das erleichtert Dir die schnelle Kursauswahl.

 

Kosten

Es gibt kostenfreie Kurse zum Einsteigen und kostenpflichtige Kurse. Die Gebühren reichen von 29€ bis 399€.

Zu jedem Kurs gibt es im Vorfeld eine Kursbeschreibung mit Angaben zur Unterrichtssprache, der üblichen Kursdauer, den Dozenten und den Voraussetzungen.

 

 

Duolingo

Duolingo bietet kostenfreie Sprachkurse an. Du erreichst die deutsche Seite über https://de.duolingo.com/ .  Über diese Seite kannst Du zwischen Englisch, Spanisch und Französisch wählen.

Nachdem Du Dein Profil angelegt hast, startest Du mit einem 5minütigen Einstufungstest. Dann kann es losgehen. Du selbst bestimmst die Länge Deiner Einheiten, wann und wieviel Du lernen möchtest. Angeboten werden jeweils Übungen zum Wortschatz, Grammatik und Sprachverstehen.

Deinen Lernfortschritt kannst Du speichern und bei Bedarf, kannst Du Dich per Email an Dein Sprachtraining erinnern lassen.

 

Kosten

Keine!

 

 

Open University

Die Open University gibt es in Großbritannien schon seit Jahrzehnten. Die Online-Kurse finden auf Englisch statt. Unter http://www.openuniversity.edu/de-de gelangst Du auf die deutschsprachige Einführungswebsite. Du kannst natürlich auch direkt auf die Homepage gehen: http://www.openuniversity.edu/ .

Die Open University bietet über 1000 Kurse an aus 8 verschiedenen Themengebieten.

  • Money & Business
  • Education & Development
  • Science, Maths & Technology
  • Health, Sports & Psychology
  • History & The Arts
  • Languages
  • Nature & Enviroment
  • Society, Politics & Law

Die kostenfreien Kurse erreichst Du über http://www.open.edu/openlearn/ . Der direkte Link ist „Free Courses“.  Über die Seite kannst Du auch auf den „Skills“ Link zugreifen. Hier findest Du Kurse, die auf die Arbeitswelt ausgerichtet sind. Die Themengebiete umfassen:

  • Money and Finance
  • Project planning
  • Digital
  • Communication
  • Career
  • Leadership & Management

Die Kurse umfassen im Schnitt >20 Stunden.

Eine Teilnahme an den Kursen ist auch ohne die kostenfreie Mitgliedschaft möglich. Als Mitglied erhältst Du jedoch mehr Serviceleistungen z.B. ein Zertifikat für den besuchten Kurs.

Für viele der gebührenpflichtigen Kurse erhält man bei erfolgreichem Bestehen ETCS-Credits. An der Open University kann man akademische Abschlüsse bis zum Master absolvieren. Die Module können jeweils einzeln gebucht werden und die Teilnahme ist auch dann möglich, wenn Du keinen Abschluss anstrebt.

 

Kosten

Für die „Free Courses“ fallen keine Kursgebühren an. Ansonsten variieren die Gebühren je nach ausgewähltem Modul. Ein vollständiges Studium kostet auch hier mehrere Tausend Euro Studiengebühren. Doch bereits mit den kostenfreien Angeboten oder einzelnen Modulen kannst Du eine Menge lernen. Und zwar genau dann, wenn Du dafür Zeit und Lust dazu hast.

 

Also, auf die Plätze …. fertig ….lernen!

Wie sind Deine Erfahrungen mit online Lernangeboten?

 

Veröffentlicht unter Beruf, Erfolg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Buttons anzeigen
Buttons verstecken